Schulleben

Hier finden Sie Berichte, Mitteilungen und Verschiedenes aus unserem Schulleben.

Die Mund-Nase-Bedeckungen in Melanchthon-Blau mit dem Logo unserer Schule gibt es ab sofort in der Wirtschaftsleitung für €5,- zu kaufen.
Nur so lange der Vorrat reicht!

Am Dienstag, den 20. Oktober feiert der Jahrgang 8 und der Jahrgang E1 die Andacht in der kleinen bzw. großen Halle. Beginn ist um 7.45 Uhr.

Ein Projekt der Melanchthon-Schule in Kooperation mit dem Museum der Schwalm

Am Sonntag, dem 13.9.2020, lädt der Schwälmer Heimatbund herzlich ins Museum der Schwalm in Ziegenhain ein, die Neuinterpretationen der traditionellen Motive der Weißstickerei und der Wetterfahnen von Schülerinnen und Schüler der Melanchthon-Schule zu entdecken.

Aufgrund der strengen Hygiene- und Schutzmaßnahmen gibt es am Sonntag um 11.30 Uhr und um 14.00 Uhr zwei Eröffnungstermine für jeweils 25 Personen.  Eine telefonische Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter 06691 3893. Das Museum ist außer montags von 14.00 - 17.00 Uhr geöffnet. Die Ausstellung ist bis zum 27.9.20 zu sehen.

Ein besonderes Highlight zur Eröffnung der Ausstellung wird ein kleiner Stand von Lina-Sophie Hegenbart und Emma Fenner sein, die dem interessierten Publikum die Siebdrucktechnik vorstellen und die von den Schüler*innen bedruckten Taschen zum Verkauf anbieten. Die Besucher können unter 20 verschiedenen originellen Motiven und Farben wählen. Nach einer kurzen Einführung zum Ausstellungsprojekt wird Lara-Marie Schmidt mit einem Klavierstück die Ausstellung eröffnen.

Am Sonntag, den 13. September 2020, fand die Vernissage der Ausstellung „Neue Perspektiven auf alte Tradition“ im Museum der Schwalm statt.

In der Ausstellung verbinden sich moderne Ideen von jungen Menschen und altes „schwälmer“ Handwerk. Neben Neuinterpretationen der Wetterfahnen und bedruckten T-Shirts haben die Schüler*innen der jetzigen Q1 mit viel Liebe zum Detail Täschchen, Kissen oder Bilderrahmen genäht und bestickt. Bei den grafischen Ausgestaltungen der Textilien erkennt man bekannte „schwälmer“ Motive, wie das Herz oder die Tulpe. Auch das altbekannte Schwälmer Blatt wurde oft aufgegriffen, erstrahlt aber im modernen Schreibstil des Handletterings in neuem Licht.

Bekanntlich sind aller guten Dinge drei. Vielleicht auch deshalb fand der Eltern-Schüler-Tag an der Melanchthon-Schule Steinatal dreimal, also in allen drei Fünferklassen einzeln statt. Dabei gab es eine Menge zu entdecken und die Möglichkeit des gemeinsamen Kennenlernens. Die neuen Schülerinnen und Schüler entdeckten sich spielerisch als Klassengemeinschaft und bargen gemeinsam ihren Klassenschatz.