Wenn sich an der Melanchthon-Schule jemand verletzt, dauert es nicht lange und irgendwo im Unterricht klingelt ein Handy und zwei Schüler des Schulsanitätsdienstes verlassen plötzlich den Unterricht und eilen der verletzten Person zu Hilfe.

Seit ungefähr fünf Jahren gibt es einen Schulsanitätsdienst an der Melanchthon-Schule. Zurzeit besteht das Team der Schulsanis aus 14 SchülerInnen.

Damit in jeder Situation angemessen (re)agiert werden kann, sind alle Schulsanis in erster Hilfe bzw. als Sanitätshelfer ausgebildet. Darüber hinaus kontrollieren die Schulsanis auch die erste Hilfe Kästen in der Schule, damit immer genügend Verbandsmaterial vorhanden ist. Sie betreuen Schul- und Sportveranstaltungen und unterstützen darüber hinaus auch den Ortsverein des DRK Ziegenhain bei verschiedenen Veranstaltungen.

 

Während der Schulzeit treffen sich dieSchulsanis regelmäßig, um sich weiterzubilden und auszutauschen. Die Aus- und Weiterbildung der Sanis findet aber nicht nur in der Schule satt. Fast alle Schulsanis nehmen an den Gruppenstunden des Jugendrotkreuzes in Ziegenhain teil. Hier treffen sich die SchülerInnen mit Gleichaltrigen und werden von den Übungsleitern Annika Horn und Patrick Heidenreich sach- und fachkundig ausgebildet. Diese Treffen finden immer Samstags von 12 bis 13 in der Kulturhalle in Ziegenhain statt.

Interessierte SchülerInnen der Melanchthon-Schule können ab Klasse 5 an den Übungsstunden des Jugendrotkreuzes teilnehmen und ab Klasse 7 aktiv im Schulsanitätsdienst mitarbeiten (Anmeldung bei Frau Kröschel).

 

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied!