Schüleraustausch mit der Laingsburg High School

1. Oktober 2012 am Flughafen Detroit, Michigan. Erwartungsvoll und gespannt gehen 18 Melanchthon-Schüler aus den Jahrgangsstufen Q1 und Q3 in Begleitung von Herrn Seck, Frau Köhler und Frau Diedrichs durch die Zollkontrolle: wird mein Austauschpartner mich abholen? Kurz darauf lächelnde Gesichter und fröhliches Geplauder: alle amerikanischen Schüler sind pünktlich zur Stelle und haben sogar für jeden deutschen Partner ein Begrüßungsposter gemalt. „Welcome to America, Theresa!“ “Welcome Freddy!” steht darauf. Die Überraschung ist gelungen, und die Müdigkeit nach gut achtstündigem Flug im Nu vergessen. Wir steigen in den bereitstehenden gelben Schulbus und werden 90 Minuten später vor der Laingsburg High School von unseren Gasteltern, dem Schulleiter und Lehrern herzlich begrüßt.

Die Herbstferien begannen für einige SchülerInnen des Schulsanitätsdienstes nicht mit Entspannung, sondern mit Lernen. Das Jugendrotkreuz in Ziegehain bot einen Erste Hilfe Kurs an, den folgende SchülerInnnen erfolgreich absolvierten:

Jonathan Bott (8b), Annamaria Ebel (8a), Lara Friedrich (8a), Max Fröhlich (8b), Johannes Siebold (8b) und Viktor Zippert (9c)

Die Tholos von Delphi

 

 

 

Am Mittwoch (17.10.12) wurden in Steinatal drei Kleinbusse gewaschen. Diese hatten – gemeinsam mit ihren 27 Insassen – eine zweieinhalb Wochen dauernde Rundreise von Steinatal über Venedig nach Griechenland und zurück hinter sich. Das Wetter war Bussen wie Studienfahrern hold,

Palmen, blauer Himmel,Elefanten und Löwen,endlose Strände, rote Erde, brutale Armut, Malaria und AIDS und trotzdem (oft) lachende Kinder............ Leben in Tansania: Das alles konnten Carolin Spohr, Anne Schlitt und Tobias Gottlieb-Stroh auf einer Delegationsreise zur Partnerschule "Lutheran Junior Seminary Kisarawe" erleben.

Hallo liebe Eltern der Klassen- und Jahrgangsstufenvertretungen!

Nach wie vor darf ich betonen, dass Sie Ihren Vorstand jederzeit ansprechen können, wenn Sie Fragen zum Schulgeschehen haben. Oder schreiben Sie einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Email-Anschriften der Vorstandsmitglieder finden Sie in der Rubrik Vorstand.

Aktuelle Eltern-Information

Hier finden Sie immer die neuste

...

Weiterleitung aktiv!

{jsrp}url=https://melanchthon-schule.de/index.php/schuelervertretung/schueler/19-schuelervertretung-mitteilungen;refresh=0{/jsrp}

Verschiedene Räume im Steinahaus haben neue Zuteilungen bekommen:

Raum ST 012 - Aufenthalts-und Computerraum für die Oberstufen mit Internetzugang                         

Raum ST 101 - Präsentbiliothek (ältere Exemplare)

Raum ST 107 - Garderobe-Raum - für Besucher des Andachtsraumes

Raum ST 218 - Aufenthaltsraum für die Oberstufen - Lern-und Ruheraum

Raum ST 208 - Drucker-Raum (vorher im Lehrerzimmer)

Was bedeutet dem frommen Juden die Torah? Kann man daraus Antworten für das moderne Leben ziehen?    Das konnten vor kurzem die Schüler der Q3 direkt aus dem Mund eines Experten erfahren.

Am 28.8.2012 besuchte der orthodoxe Rabbiner Shaoul Friberg auf Vermittlung von Dietlinde Jessen unsere Schule. Anlass war die sogenannte jüdische Bibelwoche, die jährlich vom Evangelischen Arbeitskreis „Christen - Juden“ in Kurhessen Waldeck organisiert wird.

Herr Friberg, ein gebürtiger Schwede, ist nach unterschiedlichen Stationen nun als Hochschulrabbiner an der Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg tätig. Er erzählte sehr engagiert, offen und frei und dadurch gelang es ihm, interessante Einblicke in den jüdischen Glauben zu vermitteln.

 

Bewaffnete Soldaten seilen sich aus einem Helikopter ab und sichern ein Boot der Marine. Alles muss schnell gehen.  Sekunden später springen Soldaten aus zehn Metern Höhe aus dem Hubschrauber  ins eiskalte Wasser.

Zum Glück war dieses Szenario kein Ernstfall, sondern lediglich eine kleine Inszenierung unter  noch vielen anderen Aktionen der Deutschen Marine um uns, den Teilnehmern des „124. jugend presse kongresses“, ihr Können zu demonstrieren.

Vom 21. – 23. September 2012 nahm ich, Aaron Lampp,  Schüler der Q3 der Melanchthon-Schule Steinatal, am  „jugend presse kongress “  in Kiel teil, der  von der „young leaders GmbH“  organisiert und vom Bundesministerium der Verteidigung finanziert wurde.

Die AG befindet sich im Wiederaufbau und richtet sich an zwei Schülergruppen:

  1. SchülerInnen, die Spaß an bestimmten Fächern haben und gute Leistungen dort vorweisen können. In einem Einführungskurs, geleitet von Frau Dönch-Maikranz, der jeden zweiten Donnerstag – in diesem Halbjahr in der A-Woche - in der 8. und 9. Stunde stattfindet, werden SchülerInnen darauf vorbereitet Nachhilfe im Fach Englisch, Französisch, Latein oder Mathematik zu geben. Die SchülerInnen sind in der Regel am Ende des Halbjahres in der Lage jüngere SchülerInnen in den oben genannten Fächern in Einzelbetreuung zu unterstützen.

  2. SchülerInnen mit Defiziten in den genannten Fächern wird das Angebot gemacht in Einzelbetreuung von einem älteren Schüler/einer älteren Schülerin in Form von Nachhilfeunterricht in einer langen Mittagspause – wenn 6. und 7. Stunde zur Mittagspause zur Verfügung stehen - Unterstützung zu erhalten. Die Kosten betragen zwischen 4 € und 6 € dem Alter entsprechend gestaffelt.


Der

...

Fußballer

Am Mittwoch, 12.09.2012 haben die Schüler der Melanchthon-Schule Steinatal den Fußball-Kreisentscheid Schwalm-Eder im „Jugend trainiert für Olympia“-Wettbewerb in Treysa überraschend gewonnen. Die Schüler der Klassen 7 bis 9 haben mit konstant guten Leistungen zunächst gegen die Gesamtschule Guxhagen 1:0 (Tor von A. Heppe) und Gesamtschule Melsungen 3:1 (Torschützen 2x A. Heppe und C. Weitzel) gewonnen.

Als Gruppensieger trafen die Melanchthonschüler im Halbfinale auf die König-Heinrich-Schule Fritzlar. Diese konnten ebenfalls mit 3:1 (Tore von C. Weitzel, J. Ide und A Heppe) besiegt werden.

Im ansprechenden Endspiel - wieder gegen die Gesamtschule Guxhagen - zeichnete sich unsere Mannschaft durch eine geschlossene kämpferische Leistung aus und gewann 2:0 (A. Wernick und H. Schwalm).

Am 21. September fällt für die gesamte Schule der Unterricht aus. Lehrer und nichtpäd. Mitarbeiter machen eine gemeinsame Exkursion nach Frankfurt. Zunächst gibt es Führungen zu, "Jüdischen Leben" und zu "Moderner Architektur", später soll der Tag gemütlich ausklingen.

"Evangelische Schule ist mehr" unter diesem Motto findet in dieser Woche der 5. Bundeskongress Evangelische Schule in Deutschland statt. Evangelische Schulen sind öffentliche  Schulen in evangelischer Trägerschaft mit evangelischem Profil, darunter  berufsbildende und allgemeinbildende Schulen, Förderschulen und  Internate. Evangelische Schulen sind keine Rückzugsgebiete für eine  privilegierte Minderheit.

Leidenschaftliche Jungforscher, tiefe Einblicke und durchweg herausragende Abschlusspräsentationen:

Das 11. Erfinderlabor des Zentrums für Chemie (ZFC) ging am vergangenen Freitag in ein überaus spannendes Finale. Die Abschlusspräsentation markierte den Höhepunkt des einwöchigen Workshops, bei dem 16 Schülerinnen und Schüler aus ganz Hessen eine gehörige Portion Engagement und Kreativität unter Beweis gestellt haben. Einer der Teilnehmer war auch Andreas Mäckel von der Melanchthon-Schule

Die Anmeldung der Benutzerkonten für unsere neue Homepage ist noch in vollem Gange. Leider gab es zu Beginn einige technische Schwierigkeiten und Missverständnisse, sodass einige Hinweise zu geben sind:

  • Die Erstellung der neuen Benutzerkonten auf der Internetseite findet zeitverzögert zum Eintragen in der Bibliothek im Steinahaus statt. Diese Verzögerung kann bis zu 1,5 Wochen betragen.

  • Die Anmeldung bei Herrn Merle in der Bibliothek im Steinahaus ist noch eine weitere Woche (bis zum 21.09.) für Lehrer und Schüler möglich.

  • Einige Benutzerkonten, die in der ersten Woche der Lehreranmeldung und zu Beginn der Schüleranmeldung in der Bibliothek im Steinahaus angelegt wurden, gingen leider wegen eines Speicherproblems verloren. Wer betroffen ist, lässt sich nicht genau nachvollziehen.

    • Bitte kontrollieren Sie nach dem 16.09.2012, ob ihre Anmeldedaten (Ausdruck aus der Bibliothek) auf www.melanchthon-schule.de funktionieren. Sollte eine Anmeldung nicht möglich sein, bitte ich Sie, sich noch einmal bei Herrn
...

Wenn sich an der Melanchthon-Schule jemand verletzt, dauert es nicht lange und irgendwo im Unterricht klingelt ein Handy und zwei SchülerInnen des Schulsanitätsdienstes verlassen plötzlich den Unterricht und eilen der verletzten Person zu Hilfe.

Seit mehr als 10 Jahren gibt es einen Schulsanitätsdienst an der Melanchthon-Schule. Zurzeit besteht das Team der Schulsanis aus 18 Schülerinnen und Schülern.

Damit in jeder Situation angemessen (re)agiert werden kann, sind alle Schulsanis in erster Hilfe bzw. als Sanitätshelfer ausgebildet. Darüber hinaus kontrollieren die Schulsanis auch die erste Hilfe Kästen in der Schule, damit immer genügend Verbandsmaterial vorhanden ist. Sie betreuen Schul- und Sportveranstaltungen und unterstützen darüber hinaus auch den Ortsverein des DRK Ziegenhain bei verschiedenen Veranstaltungen.

Während der Schulzeit treffen sich die Schulsanis regelmäßig um sich weiterzubilden und auszutauschen. Die Aus- und Weiterbildung der Sanis findet aber nicht nur in der

...

Hier einige Impressionen von den diesjährigen Bundesjugendspielen, die am 5. September 2012 abgehalten wurden.

30 images

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

Bundesjugendspiele_2012

{jsrp}url=https://melanchthon-schule.de/index.php/schuelervertretung/schuelervertretung; refresh=0{/jsrp}

Liebe Eltern!

Um auf der Höhe der Zeit zu bleiben und unseren Kindern eine möglichst hohe Lehrmittelqualität und -vielfalt zugute kommen zu lassen, hat die Institution der Elternspende schon seit Bestehen der Melanchthon-Schule sehr viele und teilweise umfangreiche Investitionen getätigt. Es geht dabei um Anschaffungen und Unterstützungen, die den vom Schulträger bzw. vom Gesetzgeber vorgegebenen Rahmen des gewöhnlichen Schuletats sprengen würden und deshalb von dort nicht geleistet werden. Die Impulse und Anträge kommen i.d.R. aus der Lehrerschaft, aber auch seitens der Eltern werden Förderungsvorschläge unterbreitet.

Bitte beteiligen auch Sie sich an der Förderung durch einmalige oder regelmäßige Spenden, auch durch geringe Beträge helfen Sie mit, somit auch Ihrem Kind und der gesamten Schülerschaft über den Standard hinaus ein schulisches Umfeld zu schaffen, in welchem das Lernen interessanter, effektiver und damit erfolgreicher stattfinden kann.

Es gibt folgende Möglichkeiten der

...

Liebe Schülerinnen und Schüler,

damit zeitnah Neuwahlen im Schülerrat stattfinden können, möchten wir Euch bitten, schnellstmöglich eure Klassen- bzw. Tutoriensprecher zu wählen. Desweiteren möchten wir die von Euch gewählten Klassen- bzw. Tutoriensprecher bitten, bereits darüber nachzudenken, ob sie für ein Amt in der SV kandidieren möchten.


 

Seit heute hat die Melanchthon Schule eine neue Jugendbücherei für die Jahrgänge 8 und 9. Viele Bücher wurden angeschafft, ermöglicht vor allem durch die Spenden von der ehemaligen Schulleiterin Frau Kaiser, dem Ehemaligenverein und der Buchhandlung am Markt in Neukirchen. Der Leseraum ist direkt neben der "großen Bibliothek" im Steinahaus.

An jedem Schultag zwischen 12:00 Uhr und 13:30 Uhr kann ausgeliehen, gelesen und, das ist neu, auch gehört werden. Denn es gibt eine ganze Reihe von Hörbüchern, die auf Benutzung warten.

 

 

Für alle Nostalgiker oder internet-historisch Interessierte: Die alte - nun nicht mehr aktualisierte Homepage - ist noch immer zu erreichen, allerdings unter http://www.hr.shuttle.de/ls1003/index.html.

 

 

Zurzeit läuft die Anmeldephase für unsere neue Internetseite. In dieser Woche können sich alle Lehrer und Schüler in der Bibliothek im Steinahaus bei Herrn Merle ein Benutzerkonto erstellen. Er ist dafür bis zum 14. September täglich erreichbar.



Bei Fragen oder Problemen beim Umgang mit der neuen Seite oder der Anmeldungen helfen Hr. Heun und Hr. Merle weiter.

Manche Fragen weiten meine Pupillen. Wenn es z.B. um mein Stipendium beim Evangelischen Studienwerk e.V. Villigst [Fillikst], einem der zwölf Begabtenförderungswerke in Deutschland, geht. Dann fragen Mitstudierende in der Mensa, wenn sie davon hören:

„Bist du denn besonders begabt?“

„Ah, gehörst du also zu dieser Elite? Wie bist du da rein gekommen?“
„Wie viel kriegst du? Und was macht ihr da so?“

„Muss man denn dafür total fromm sein?“

Ich sitze dann leicht schwitzend in der Hamburger Mensa über Reiskörnchen und Backkäse und klinge ungefähr so:

 

Plan für Montag, 13.08.2012
1., 2. Stunde: Klassenlehrer-/Tutorenstunde
9.30 Uhr: Gottesdienst für alle in der großen Halle
danach: Unterricht laut Plan

Der Nachmittagsunterricht findet statt.

Räume für die Tutorenstunde
E1 Ba 096
E1 Bd 150
E1 Wg 164
E1 Zm 160
Q1 Gw St112
Q1 Di St110
Q1 Sm St111
Q3 See 112
Q3 Vo 284
Q3 Be 071
Q3 Ei 281
Q3 EiG 291
Q3 Mi 112
Q3 Dö 193

Einteilung der Tutorengruppen in E1
auf dem schwarzen Brett

Organisatorische Gründe haben Änderungen des Stundenplans für das kommende Halbjahr nötig gemacht. Die Änderungen betreffen insbesondere die Klassen 5b, 6b, 6c sowie die Jahrgangsstufe Q1.

 

Der Stundenplan für das kommende erste Halbjahr des Schuljahres 2012/13 ist fertig!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

vielen Dank, dass Ihr Euch bereit erklärt habt, an der Testphase teilzunehmen.
Bitte seht Euch um, probiert den Kalender aus, testet, ob alle Links und alles andere funktioniert. Wenn Ihr Anregungen, Ideen und Fragen habt, wendet Euch bitte an Oliver Heun (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Jens Bödicker (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss

...

Philipp Melanchthon wurde am 16. Februar 1497 in Bretten im Haus seines Großvaters geboren. Der Vater, Georg Schwartzerdt, ein weithin bekannter Waffenschmied, stand in Diensten des pfälzischen Kurfürsten Philipp und nannte seinen Erstgeborenen nach dem Landesherrn. Im Kreis von vier Geschwistern wuchs der kleine Philipp auf, bis er 1508 seine Heimatstadt mit dem Ziel Pforzheim verlassen musste, da innerhalb eines Monats der Vater (er hatte bei einem Feldzug aus einem vergifteten Brunnen getrunken) und der Großvater gestorben waren.
In Pforzheim kam er in engen Kontakt zu seinem Großonkel, dem bedeutenden humanistischen Gelehrten Johannes Reuchlin (1455-1522), der voll Begeisterung für die ausgezeichneten Latein- und Griechischkenntnisse des Knaben den Familiennamen Schwartzerdt ins Griechische übertrug: Melanchthon (schwarze Erde). Nach dem Besuch der Pforzheimer Lateinschule wurde der erst 12jährige Melanchthon an der Universität Heidelberg immatrikuliert. 1512 bis 1518 studierte und

...