Ein Plädoyer gegen den Krieg

                                                     Gedenken am 1. September 2014 auf dem Waldfriedhof in Trutzhain

Ob der 1. September 2014 zu einem "Wendepunkt" in der Außenpolitik der Bundesrepublik wegen des "Tabubruchs" werden wird oder als "Ausnahme" ein singuläres Ereignis bleiben wird, weil an diesem Tag erstmals der Bundestag über die Lieferung von Waffen an eine der Kriegsparteien im Irak debattierte, wird sich in Zukunft zeigen. Historisch ist dieses Datum auf jeden Fall von Bedeutung.

Am 1.09.1939, also vor 75 Jahren, begann Nazideutschland mit dem Überfall auf Polen den "Zweiten Weltkrieg".                           In diesem Jahr kommt noch dazu, dass vor einhundert Jahren, 1914, der "Erste Weltkrieg" ausbrach.

 

An diesem Anti-Kriegs-Tag, dem 1. September, veranstalten die Gedenkstätte und das Museum Trutzhain und der DGB seit vielen Jahren eine Gedenkfeier auf dem Waldfriedhof für die russischen Kriegsgefangenen u.a. in Trutzhain.                                                In diesem Jahr wirkten Schüler der Melanchthon-Schule an dieser Gedenkstunde mit. Etwas nach

...

Der Klügere guckt nach …

… im Kalender, denn der Countdown zum Kirchentag beginnt! Langsam, aber sicher rückt der nächste Deutsche Evangelische Kirchentag näher und nimmt konkretere Gestalt in den Jahresplänen und gemeindlichen oder persönlichen Kalendern an. „… damit wir klug werden“, lautet diesmal

Melanchthon-Schule Steinatal

- Der Schulleiter -

                                                                                                                                                                                                                             

Liebe Eltern,                                                                                                                Advent  2014

                                                                                                 

der Weihnachtsbaum vor dem Hauptgebäude brennt seit letztem Wochenende. Nur noch zwei Wochen - dann ist Weihnachten. In diesem kurzen Schulhalbjahr haben sich die Ereignisse fast überschlagen und der Klausurstress unserer Oberstufenschüler läuft bis in die letzten Schultage. Aber sicher findet sich noch die Zeit für einige Informationen aus der Schule Ihrer Kinder.

 

Weihnachtszeit und Jahresende sind Zeiten des Dankes.

Der geht in diesem Jahr besonders an die Mitarbeiter unserer Mensa. Nach turbulenten Wochen im Mai, die wir mit der Umstellung auf ein neues Abrechnungssystem erlebten, haben sich die neuen Regelungen bewährt. Vor allem Frau Grimm aus der Schulverwaltung ist es zu verdanken, dass die Kontenführung und das Buchungssystem gut funktionieren. Nach wie vor ist die Zufriedenheit der „Kunden“ (Lehrer- und Schülerschaft) mit dem Essen und seiner Organisation auf einem hohen Niveau. Dafür danke ich den

...

Betreute Lernzeit

Bei Rückfragen können Sie sich gern an Cornelia Herrmann (Schulsozialarbeiterin) wenden.

Tel.: 06691/8065873 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für die Teilnahme an der betreuten Lernzeit ist folgendes Anmeldungeformular erforderlich:

 

Titel

Betreute Lernzeit und Spieliothek

Inhalt

In der betreuten

...

Der DSP-Kurs der Jahrgangsstufe 8 lädt herzlich zu der Aufführung des Stückes "Romeo und Julia reloaded" ein. Diese Variante der "West-Side-Story" findet am Mittwoch, den 16.07.2014 um 19 Uhr in der kleinen Sporthallle statt. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Ihr/euer Kommen!

 

Besichtigung des Salzbergwerks in Merkers – Erlebnisbericht vom 4.6.2014

 Am 04.06.2014 trafen wir, die Schüler der Klasse 9a der Melanchthon-Schule, gegen 10:00 Uhr im Erlebnisbergwerg Merkers, welches im westthüringischen Wartburgkreis liegt, ein. Unsere Führung begann mit einer kurzen Begrüßung durch einen Bergarbeiter, dieser schilderte uns zunächst den groben Ablauf unseres Ausfluges und brachte uns allgemeine Informationen über das Bergwerk näher, zudem ging er auf die geschichtliche Entwicklung des Salzbergwerkes ein. Der Bergarbeiter erzählte unter anderem, dass das Werk Merkers 1925 als weltgrößte Kalifabrik den Betrieb aufnahm und in 1993 wieder einstellte. Anschließend zogen wir unsere Schutzkleidung, welche aus einem Kittel und einem Helm bestand, an und fuhren mit einem „Förderkorb“ circa 400 Meter in die Tiefe. Unten angekommen gingen wir durch die sogenannte Druckkammer und stiegen dann auf einen für Besucher vorgesehenen LKW, welcher uns durch das Bergwerk

...

Erinnerung

Am berühmtesten Tag der deutschen Nachkriegsgeschichte, dem Tag an dem der Außenseiter Deutschland Fußballweltmeister wird, am 4. Juli 1954 wird ein elfjähriger Pastorensohn in seinem hessischen Heimatdorf wie jeden Sonntag vom Läuten der Kirchenglocken geweckt.

Der 4. Jungbläsertag der Kirche Kurhessen-Waldeck fand am 24. Mai 2014 in Hanau statt.                                                 Ca. 300 begeisterte Jungbläser und Anfänger erlebten einen tollen Tag mit viel Gebläse und guter Stimmung.
Der Schulposaunenchor der Melanchthon-Schule Steinatal mit Unterstützung einiger Bläser des Landesposaunenwerkes bildete den "kleinen Chor". LPW Ulrich Rebmann hatte die Bläserinnen und Bläser gut vorbereitet und in Verbindung mit Schlagzeug und Keyboard zu einem guten Klangkörper gefüllt.

Der Schulposaunenchor bildetet die Verbindung zu den Jungbläsern. Der Ablaus war Bestätigung für die Mühen und die Proben.

U.a. wurde der Titel "Dust in the Wind" von der Band Kansas aufgeführt bei dem Bernd Merle diesmal  als Lead-Sänger fungierte. Ein gelungener Ausflug nach Hanau mit vielen schönen Eindrücken.

500 protestantische Schulen weltweit verbinden sich in der  Jubiläumsdekade  "500 Jahre Reformation" 

Das ev. reformierte Gymnasium (Lévay József Református Gimnázium és Diákotthon) aus Miskolc (Nordostungarn)und die Melanchthon-Schule haben erste Kontakte geknüpft. Was verbindet uns, was eint uns, wo können wir Projekte gemeinsam unternehmen?

Bereits im Herbst haben Frau Kröschel, Frau Berg und Frau Mengel Ungarn besucht, in der letzten Woche (16.- 19. März) kam eine Delegation aus Miskolc in die Schwalm. (auf dem Bild Viktoria (Sozialarbeiterin), Erika (Deutschlehrerin) und der  stellv. Schulleiter Tomasz zusammen mit Frau Diedrichs) .

 

Hier der Bericht der ungarischen Kollegin Erika Pap


475 Jahre Konfirmation

(Ziegenhainer Zuchordnung)

Ausstellung der Evangelischen Kirche von Kurhessenwaldeck


...im Dr. Paeckelmann-Saal (Steinhaus)

 


Die Ausstellung zeigt einen modernen Blick auf diese unveränderte Kasualie der Evangelischen Kirche.

Aufgebaut, in seiner Reihenfolge, der geschichtlichen Situation und politischen Strategie Landgarf Philpp dem Großmütigen und seinem engagierten "Berater Martin Brucer" aus Straßburg, ist diese Ausstellung im Dr. Paeckelmann-Saal (Steinahaus) noch einige Tage zu sehen.

                                          ....na, ein schöner Schnappschuß!

Im Schuljahr 14-15  wurden folgende beweglichen Ferientage festgelegt.

Montag, der 2. Februar 2015

Freitag, der 15. Mai  2015

Freitag, der 5. Juni  2015

                                                

 

           Melanchthon - Schule Steinatal beim

                        Kassel - Marathon 2014

 

 

Auch in diesem Jahr fuhr Herr Seck wieder mit seinem Sportkurs aus der Q2 und weiteren "Lauffreunden" nach Kassel, um an dem Marathon-Großereignis teilzunehmen. An dem Massenevent, das vom 03.- 05. Mai stattfand, waren insgesamt mehr als 11.000 Sportbegeisterte vor Ort.

Die meisten Steinataler Schüler haben am "Mini-Marathon" teilgenommen, der sich über 4,2 km erstreckte. Die Schule wurde auch in den Disziplinen "Nordic Walking" sowie "Halbmarathon" vertreten. Karlo Seck, der mit der Strecke sehr gut vertraut ist, konnte den Schülern die Schlüsselpunkte sowie hilfreiche Informationen weiterreichen. Startnummern wurden am Trikot befestigt und der Chip für die Zeitnahme am Schuh. Der Mini-Marathon umfasste über 5200 Teilnehmer.

              Teilnehmer am Nordic Walking ( 8 km ):               Teilnehmer am Mini Marathon (4,2 km):                                                Start: Samstag 03.05.2014 um 15.30 Uhr                  Start: Samstag 03.05.2014 um 16. 45 Uhr

                      vlnr. Johanna Michel, Ella Flaum,Tabea

...

475 Jahre Festung Ziegenhain   -    475 Ziegenhainer Kirchenzuchtordnung     am 11. Mai

Die Melanchthon-Schule war mit einer szenischen Lesung zum historischen Kontext 1539 dabei.

Und dank heftiger Regenschauer während des Festes  kamen sehr viele Menschen zu unseren Aufführungen  in die Ziegenhainer Kirche !

 "Verhaltensbiologie" einmal ganz praktisch: Sophie Ebel  Q4  hat mit einer Kunstbrutmaschine Gänseeier ausgebrütet und diese auf sich als "Gänsemama" geprägt. Eine tolle Erfahrung. So macht Bio Spaß.

Europäischer Tag des Kooperativen Lernens an der Melanchthon-Schule Steinatal

Willingshausen-Steinatal. Am 9. und 10. April 2014 haben zahlreiche Bildungsorganisationen in Europa – in der Türkei, Litauen, Ungarn, Bulgarien und der Slowakei –  den „Europäischen Tag des Kooperativen Lernens“ begangen. Dabei handelte es sich um die Abschlussphase eines von der Europäischen Union unterstützten Projekts zur Förderung des Kooperativen Lernens und Lehrens im Unterricht der Schulen, in der Ausbildung an Universitäten und Studienseminaren sowie in der Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern. Das Konzept des Kooperativen Lernens geht über die herkömmliche Gruppenarbeit hinaus. Es betont die positive wechselseitige Abhängigkeit in der Gruppe und die individuelle Verantwortlichkeit aller Gruppenmitglieder für den Lernerfolg. Wichtig sind außerdem die Reflexion der Gruppenprozesse und die Rückmeldung durch die Lehrperson.

So richteten die „CoMet“-Projektpartner (Cooperative Methods)

...

Melanchthon- und Schwalm-Schüler nehmen an französischem Buch-Wettbewerb teil

Willingshausen-Steivon vorne links: Fiona Wüstenhagen, Marie Gstalter, Kristin Scholz, Alina Burkart, Nadja Badouin, Marco Braun, Jakob Gerstung, Ella Flaum, Pascal Heck, Fabian Rocke, Anna Knierimnatal. Ein halbes Jahr ganz im Zeichen französischer Literatur: Knapp sechs Monate lang stand für den Leistungskurs Französisch der Melanchthon-Schule Steinatal eines im Mittelpunkt: der „Prix des Lycéens“ – ein landesweiter Buchwettbewerb mit dem Ziel, das beste französischsprachige Buch des Jahres zu küren. Auf Initiative des Instituts français d’Allemagne wurden Gymnasiasten hier zu Juroren: in diesem Fall sechs Schülerinnen und vier Schüler der Qualifikationsphase 2, darunter auch vier angehende Abiturientinnen des Schwalmgymnasiums Treysa. Aus einer Auswahl von vier Büchern kürten die Jugendlichen ihren Lieblingsroman und verteidigten ihre Wahl in einem mündlichen Vortrag. „Leidenschaft für französische Literatur und hohes Engagement auch  neben dem regulären Unterricht“ – das waren für Kursleiterin Nadja Badouin die entscheidenden Voraussetzungen für das anspruchsvolle Vorhaben. Nach einer

...

Liebe Eltern,

zum 1. Mai wird das Abrechnungssystem der Mensa umgestellt. Dazu gibt es eine Menge Fragen, die ich hier aktuell beantworten will.

1. Warum wird die Mensa umgestellt? 

Aufgrund eines  Wunsches der Elternschaft wurde die Mensa nach 5 Jahren neu ausgeschrieben.

2. Waren die Eltern daran beteiligt?

Ja, die Schulkonferenz hat einen Ausschuss eingesetzt, in dem auch zwei Elternvertreter waren.

3. Wurde das angekündigt?

Ja, in den Elternbriefen hat der Schulleiter immer wieder davon berichtet. Außerdem war es Thema mehrerer Schulelternbeiratssitzungen.

4. Warum wurde ein Mensaverein gegründet?

Wenn der Caterer Personal stellt und das Essen liefert, fallen 19% Mehrwertsteuer an. Liefert er nur das Essen, so sind es nur 7%. Durch die Gründung des Vereins sparen Sie pro Essen 45 Cent.

5. Warum jetzt Kontingente statt Abos?

Die größte Beschwerde der Eltern am alten System war die Tatsache, dass wenn Kinder am Abotag krank waren (oder der Unterricht fiel aus...)  das Essen

...

Schwarzlicht-Tanztheater-Workshop

Wir, die Schüler des neunten und zehnten Jahrganges, haben vom 28 bis zum 29 März an einem Schwarzlicht- Tanztheater-Workshop in der Hermann-Schuchard-Schule teilgenommen.

Nach dem erfolgreichen Hip-Hop-Workshop in den vergangenen zwei Jahren an der Hermann-Schuchard-Schule, wurde dieses Jahr Tänzerisches und Darstellendes im Schwarzlicht angeboten. Die Leitung des Workshops hatte erneut die Tanzpädagogin Babara Schönewolf.

Unsere Erwartung an das Projekt war es, neue Erfahrungen im Umgang mit Förderschülern zu sammeln. Außerdem hatten wir Interesse daran, das tänzerische Darstellen im Schwarzlicht kennenzulernen .

Resultierend können wir sagen, dass unsere Erwartungen voll und ganz erfüllt wurden. Das gemeinsame Entwickeln, Spielen und abschließende Aufführen des Schwarzlicht-Tanztheaterstücks hat sehr viel Freude bereitet und führte zu neuen Kenntnissen und Erfahrungen.

 

In Vertretung aller Teilnehmer der Melanchthon-Schule

Vanessa Guwa

http://4.bp.blogspot.com/_m0A1Johu_vs/TNklxj42aNI/AAAAAAAAAYw/32S7T9_6yus/s1600/festmahl.jpg

Sicher wissen Sie, dass unsere Mensa weiter von der Firma biond beliefert wird. Neu sind das Abrechnungssystem und die Organisation. Wir als Schule haben dazu einen Mensaverein gegründet, der ab dem 1. Mai 2014 die Mittagsverpflegung in der Melanchthon-Schule als Betreiber anbieten wird. Alle bisherigen Teilnehmer sind bereits angemeldet und erhalten ihre neue Unterlagen über die "Ranzenpost". Darin wird das "Neue" umfänglich erklärt.

 

"Wasserströme in der Wüste-Ägytens", das Motto für den Weltgebetstag 2014, der zum zweitenmal auch in der Melanchthon-Schule für einen Schuldottesdienst zum Anlass genommen wurde. 


                        

                       Schulpfarrerin Frau Holk-Gerstung hatte den Schulgottesdienst mit einigen Schülern vorbereitet.

Das Motto des Weltgebetstages ist ein Symbol der Hoffnung für Ägytens rund 10% christlicher Bevolkerung. Immer wieder sind sie Ziel gewaltvoller Übergriffe radikaler islamischer Kräfte, vor allem seid dem Sturz des Präsidenten Mursi und der Muslimbruderschaft im Sommer 2013. Die junge Generation, die 2011 mutig für Freiheit und soziale Gerechtikeit auf die Strasse ging, sieht sich mit unverändert hoher Arbeitslosikeit konfrontiert. Frauen und Mädchen erleben verstärkt Gewalt und sexuelle Übergriffe.

           

  ...du bist mein Zufluchtsort, ich berge mich in Deiner Hand..  ...begleitet vom Schulposauenchor der Melanchthon-Schule

 

Mit Blick auf die damalige Aufbruchstimmung fragte der Weltgebetstag 2014 nach der heutigen

...

Probleme mit den Schulbussen

Immer wieder gibt es Probleme mit Schulbussen: Schüler bleiben stehen, der Anschlussbus wartet nicht, ein Bus kommt verspätet oder überhaupt nicht, der Fahrer ist nicht hilfsbereit, etc..

Bitte melden Sie diese Probleme umgehend bei den Betreibern der Buslinien.

Für den Regionalverkehr  ist das die NSE (Nahverkehr Schwalm-Eder). Sie betreibt u.a. die für uns wichtigen Linien 470,477, 479,481.

Kontaktdaten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

...

Am 03. Februar 2014 versammelten sich Schülerschaft und Lehrerkollegium der Melanchthon-Schule in der großen Turnhalle, um Manfred Muche zu verabschieden. Er leitete "seine" Schulveranstaltung noch einmal an der Orgel selbst ein und begleitete auch den Gesang der Schulgemeinde.

In Ihrer Ansprach bezog sich Schulpfarrerin Frau Holk-Gerstung auf Psalm 105, der davon handelt, dass Gott zu danken, für ihn zu singen und zu spielen, Freude bereitet. Sie lobte den beliebten Musiklehrer und Kirchenmusiker, der auch gegen den Mainstream Jugendlichen Kirchenmusik nahe gebracht habe. "Jubelndes Einstimmen von allen" zum Lob Gottes sei sein Ziel gewesen. So habe er Gottes Wort zum klingen gebracht.

 

Am 4. Februar besuchten 16 Schüler der Biologie Leistungskurse der Q4 das Experimentallabor X-LAB an der Uni Göttingen, um Versuche zum Thema Phototransduktion bei Heuschrecken und Menschen durchzuführen.

Nach einer theoretischen Einführung in die Thematik ging es am späten Vormittag dann endlich ins Labor. Im Selbstversuch testeten sie bei verschiedenen Lichtintensitäten die "Flickerfusionsfrequenz" - also die Blinkfrequenz einer Leuchtdiode, bei der die einzelnen Lichtblitze zu einem konstanten Leuchten verschmelzen - beim Menschen.

Nach der Mittagspause wurde dann mit den Versuchen an Heuschrecken, welche im Gegensatz zum Menschen Facettenaugen besitzen, begonnen. Dazu wurden die lebenden, narkotisierten Heuschrecken mit Knete fixiert (Heuschrecken haben kein Schmerzempfinden), woraufhin der obige Versuch erneut durchgeführt wurde. Um jedoch herauszufinden, ab welcher Frequenz die Lichtblitze verschmelzen, musste eine Elektrode im Kopf und eine weitere auf der Augenoberfläche

...

 

Vielen Dank und alles Gute für die Zukunft...

Die Andacht der 5.-8. Klassen bildete am 31. Januar 2014 den würdigen Rahmen für die Verabschiedung der Referendare nach bestandenem Examina und Yvonne Billmeyer. 


 Schulleiter Herr Otto verabschiedete Frau Yvonne Billmeyer, die zusammen mit Ihrer Kollegin Conny Herrmann seit fast zwei  Jahren die Schulsozialarbeit leitete, wurde für Ihre Tätigkeit in der Spielothek, Ihr Engegement für das Projekt "Schule ohne Rasissmus/Schule mit Courage" sowie die zahlreichen  konstruktiven Gespräche gewürdigt, insbesondere für die    "viele Arbeit im Stillen" mit Schülerinnen und Schülern. Sie wird in Berlin wieder an einer Schule tätig werden.

                                 Frau Conny Herrmann dankte als Kollegin für die "kollegiale und freundschaftliche"  Zusammenarbeit  mit den besten Wünschen für die Zukunft.

 

Für das Kollegium und den MAV der Melanchthon-Schule hob Steffen Zimmer Ihr Engegement hervor, bei Problemen Lösungen zu suchen. Mit zwei Blumensträußen und lautstarkem Beifall wurde die

...

An einem winterlichen Mittwochvormittag (18.12.13) besuchte uns der freie Mitarbeiter der Modellflugzeitschrift Rotor Tobias Wilhelm in der Schulreporter und Medien-AG. Dieser gab uns mit einem interessanten Input über journalistisches Arbeiten - von der Themenfindung, über die Vorbereitung, die Recherche, die Modellhubschrauber-Tests, Strukturierung des Materials, Freud und Leid des Schreibprozesses sowie das abschließende Publizieren in der Zeitschrift - Einblick sowohl in sein Hobby als auch seinen Beruf: Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht!, so Wilhelm strahlend. Anschließend beantwortete er bereitwillig weitere Nachfragen der interessierten Teilnehmer. 

 

Der Vormittag wurde mit einer Demonstration von Herrn Wilhelms Flugkünsten mit seinem größten und leistungsstärksten Modellhubschrauber auf dem Schulsportplatz abgerundet. Es war bereits interessant, an Herrn Wilhelms Erfahrungen aus der Welt des Journalismus teilzuhaben. Dass er dann den doch sehr großen Hubschrauber über dem

...

Zum wiederholten Male finden die themengebundenen Arbeitstage „Melanchthon und seine Zeit“ statt: In sechs Stationen beschäftigen sich die Schüler der 5. Klasse neben Themen der Reformation mit Philipp Melanchthon - seiner Kindheit und seinem Wirken in Wittenberg - mit Johannes Gutenberg, durch dessen Erfindung des Buchdrucks die Vervielfältigung der Bibel ermöglicht wurde.

Eine weitere Station thematisiert, ausgehend von Weltbildvorstellungen der Schülerinnen und Schüler, verschiedene Vorstellungen über Himmel und Erde. Da das Denken und Handeln der Menschen zur Zeit Melanchthons durch das Christentum geprägt war, findet sich diese „göttliche Ordnung“ in entsprechend Karten, bspw. der sog. „Ebstorfer Weltkarte“ wieder. Der Vormittag endet in dieser Station mit einem gemeinsamen Gang zum schuleigenen Planetenlehrpfad.

In der Station „Kolumbus und seine Zeit“ probieren die Schülerinnen und Schüler verschiedene Gewürze undverfolgten die Reisewege der Seefahrer um 1500 nachIndien.

...

Informationen zu Auslandsaufenthalten

Für alle, die im Januar nicht an der Informationsveranstaltung zu ein- bzw- halbjährigen Aufenthalten an einer ausländischen Schule teilnehmen konnten oder noch einmal nachlesen wollen, welche Programme Frau Kröschel vorstellte, steht die Präsentation hier im PDF-Format bereit.

 

AGs

Die Anmeldung für eine AG erfolgt mündlich direkt beim Kursleiter. Zusätzlich bitten wir um schriftliche Anmeldung mittels Formular.

Zum Beginn des neuen Schuljahrs wird diese AG-Übersicht und das Anmeldeformular aktualisiert. Letzteres wird dann im Sekretariat und hier im Downloadbereich zur Verfügung stehen.

 

Titel

Leichtathletik

Inhalt

Das Leichtathletik Team trifft sich immer dienstags von 17.00 – 18.30 Uhr und freitags von 15.00 – 16.30 Uhr auf dem Sportplatz.

Max. 10 Teilnehmer

Veranstalter ist der SC Steinatal. Daher ist die Mitgliedschaft im Verein aus Versicherungsgründen Voraussetzung für die Teilnahme an der AG. http://www.scsteinatal.de

Zielgruppe

5. bis 13. Klasse

Zeit

dienstags von 17.00 – 18.30 Uhr und freitags von 15.00 – 16.30 Uhr

Ort

Sportplatz

Kursleitung

Karlo Seck

 

Titel

Fußball

Inhalt

Fußball AG mit Steffen Schneider.

Max. 20 Teilnehmer, Fußballschuhe mitbringen!

Veranstalter ist der SC Steinatal. Daher ist die Mitgliedschaft im Verein aus

...

Betreute Lernzeit

Bei Rückfragen können Sie sich gern an Cornelia Herrmann (Schulsozialarbeiterin) wenden.

Tel.: 06691/8065873 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für die Teilnahme an der betreuten Lernzeit ist folgendes Anmeldungeformular erforderlich:

 

Titel

Betreute Lernzeit und Spieliothek

Inhalt

In der betreuten

...

Betreute Lernzeit

Bei Rückfragen können Sie sich gern an Cornelia Herrmann (Schulsozialarbeiterin) wenden.

Tel.: 06691/8065873 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für die Teilnahme an der betreuten Lernzeit ist folgendes Anmeldungeformular erforderlich:

 

Titel

Betreute Lernzeit und Spieliothek

Inhalt

In der betreuten Lernzeit

...