Hessische Landesspiele von Special Olympics in Marburg (12. bis 14.09.17)

"Ich gewinn, egal ob ich Letzter, Zweiter oder Erster bin!" Die Hymne von Special Olympics schallt am Montagmorgen durch das Georg-Gaßmann-Stadion in Marburg. 1500 Menschen erheben sich von den Sitzen, darunter 600 Sportlerinnen und Sportler, 200 Trainer und Betreuer sowie 350 freiwillige Helfer. Die Fahne wird gehisst, wenig später das Feuer entzündet, die Hessischen Landesspiele vom 12. bis 14. September sind eröffnet. Am ersten Tag finden die Klassifizierungswettkämpfe statt - Hephata ist mit 24 Sportlern dabei.

Einzug der Sportlerinnen und Sportler bei der Eröffnungsfeier der Special Olympics

Beim Schwimmen ebenfalls dabei ist auch ein Team der Hermann-Schuchard-Schule Hephatas (HSS). Sieben Schwimmer im Alter von zwölf bis 17 Jahren, die einmal in der Woche in der Schwimm-AG der Förderschule trainieren, gehen in Marburg an den Start. Erstmals kommen zwei Achtklässler der Melanchthon-Schule-Steinatal zum Schwimm-Team der HSS noch dazu. Sie schwimmen mit zwei Schülern der Förderschule in der Unified-Staffel. Betreut werden die Schwimmer der Hermannn-Schuchard-Schule von den Lehrkräften Martin Lohmann, Thomas Hüsken und Anna Schwarzbach, von der Melanchthon-Schule ist Lehrerein Julia Pauli mitgekommen.