Abiturientia 2018 und Abschied! 

Alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft wünschen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Melanchthon-Schule

.....im Bild die Klasse von Tutorin Lotte Kraushaar bei der Einsegnung durch Schulpfarrer Dr. Uwe Schäfer.

Schulsommerfest 2018!

..bei herrlichem Wetter beginnend mit einer Andacht sowie mit viel Musik, guter Laune und reichlicher Auswahl an Essen und Getränken.

....im Bild die Bigband der Melanchthon-Schule unter Leitung von Stefan Reitz. Der Posaunenchor unter Leitung von Ulrich Rebmann sowie die Cajon-Gruppe der Klassen 5 waren auch musikalisch vertreten.

Abschlussgottesdienst Sommerferien 2018!

Vor der Zeugnisausgabe wurden die Schülerinnen und Schüler offiziell beim Abschlussgottesdienst in die Ferien verabschiedet!

...im Bild werden gerade Annika Lembke, Jens Jesberg und Julian Schnaubelt von Schulpfarrer Dr. Uwe Schäfer gesegnet und aus der Schulgemeinde der Melanchthon-Schule verabschiedet. Wir wünschen allen für die Zukunft viel Erfolg, Gesundheit und Wohlergehen.

 

 

Ein besonderes Anliegen des Fachbereiches Geschichte der Melanchthon-Schule Steinatal ist die Vermittlung der Nachkriegsgeschichte und im Besonderen die Auseinandersetzung mit der SED-Diktatur in der DDR.

36 Schülerinnen und Schüler sowie 3 Lehrkräfte gestalten den zweiten Teil des Frankreich-Austauschs in Brest. Bei fast immer sonnigem Wetter haben wir tolle Eindrücke der Stadt und der gesamten Region bekommen...
A+ im schönen Steinatal!

Zum diesjährigen Schulfest hat die Schulreporter-AG Lehrer und Schüler von früher und heute nachgefragt: Was kommt dir in den Sinn, wenn du an die Melanchthonschule denkst?

 

Im Steinatal wurden in den vergangenen Tagen mehrere Schüler und eine Schülerin zu DFB-Junior-Coaches ausgebildet. Die Melanchthon-Schule ist somit eine von bundesweit fast 200 Schulen pro Schuljahr, an denen Jugendliche zu jungen Trainern ausgebildet werden. Erneut kooperierte unsere Schule hier mit der Carl-Bantzer-Schule Ziegenhain, die ebenfalls mehrere Teilnehmer stellte. Lehrgangsleiter war in diesem Jahr Albert Deuker.